Ausflugstipps & Adressen

4 Ausflugsziele & Alltagsadressen in Italien


4 Ausflugsziele & Alltagsadressen in Italien


   

Gardaland

Via Ronchi , 37014 Castelnuovo del Garda
+390456449777
www.gardaland.it

Anreise:
NUNAV | Google-Maps | Waaze
Google Maps | OpenStreetMap
Breitengrad: 45.45642573488042 | Längengrad: 10.713660512681894


   

Teatro Romano

Lungadige Re Teodorico 2, 37129 Verona

verona.com

Anreise:
NUNAV | Google-Maps | Waaze
Google Maps | OpenStreetMap
Breitengrad: 45.44743068624125 | Längengrad: 11.001741831189307


   

Teatro Romano di Trieste

Via del Teatro Romano , 34121 Trieste

www.discover-trieste.it

Anreise:
NUNAV | Google-Maps | Waaze
Google Maps | OpenStreetMap
Breitengrad: 45.649181725536586 | Längengrad: 13.771721971752271


   

Arena di Verona

Piazza Bra 1, 37121 Verona
+390458005151
www.arena.it

Anreise:
NUNAV | Google-Maps | Waaze
Google Maps | OpenStreetMap
Breitengrad: 45.43902502265762 | Längengrad: 10.994482665327515




Ziele sortiert nach Bundesland/Provinz/Region:


Abruzzen



Trentino-Südtirol⁠



Toskana



Basilikata



Umbrien



Lombardei



Piemont



Kalabrien



Latium



Emilia-Romagna⁠



Sardinien⁠



Apulien



Sizilien



Marken



Kampanien



Venetien



Friaul-Julisch Venetien⁠



Aostatal⁠



Ligurien



Molise



Italien

Italien ist ein südeuropäischer Staat. Hauptstadt und bevölkerungsreichste Stadt ist Rom, Wirtschafts- und Finanzzentrum ist Mailand.

Das italienische Staatsgebiet liegt zum größten Teil auf der Apenninhalbinsel, die auf drei Seiten vom Mittelmeer umgeben ist, in der sich anschließenden norditalienischen Tiefebene sowie im südlichen Alpenbogen. Hinzu kommen die großen Inseln Sizilien und Sardinien sowie mehrere kleinere Inselgruppen. Landgrenzen bestehen zu Frankreich, der Schweiz, Österreich und Slowenien sowie zu den Kleinstaaten Vatikanstadt und San Marino, die vollständig vom italienischen Staatsgebiet umschlossen sind.

Italien hat bedeutende Beiträge zum kulturellen und historischen Erbe Europas und der Welt geleistet. Das Gebiet des heutigen Italien war in der Antike das Kernland des Römischen Reiches. Die Stadt Rom ist seit der Spätantike bis heute eines der wichtigsten Zentren des Christentums. Die Toskana und die rivalisierenden italienischen Stadtstaaten bildeten das Kernland der Renaissance, im Barock war Italien ein kulturelles Zentrum und spielte auch in der nachfolgenden Stilepoche des Klassizismus eine wichtige Rolle.

Mit dem Risorgimento entstand im 19. Jahrhundert der moderne italienische Nationalstaat: Von 1861 bis 1946 bestand unter dem Haus Savoyen das Königreich Italien, das sich rasch industrialisierte, zu einer europäischen Großmacht aufstieg und ab den 1880er Jahren ein Kolonialreich in Nord- und Ostafrika errichtete. Die kostspielige und verlustreiche Teilnahme am Ersten Weltkrieg von 1915 bis 1918 führte zwar zur Vergrößerung des Staatsgebietes, aber auch zu schweren sozialen Unruhen und ebnete den italienischen Faschisten den Weg an die Macht. Das faschistische Regime beherrschte Italien von 1922 bis 1943/45 und führte das Land 1940 an der Seite der Achsenmächte in den Zweiten Weltkrieg, der 1945 mit der Niederlage und dem Verlust der Kolonien sowie kleineren Gebietsabtretungen endete.

🔗 Infos über Italien bei Wikipedia



In diesen Ländern haben wir bereits Ziele aufgenommen:

Navigation/Anreise Ausflugstipps & Adressen aus dem Alltag